Leitbild der SISFO

Unser Ziel ist die Steigerung der professionellen Kompetenz von Menschen in beratenden und sozialen Berufen durch Vermittlung von systemisch-lösungsorientierten Methoden mit konstruktivistischem Hintergrund.

Die wichtigsten Grundlagen unserer Haltung sind:

  • Das Denken in Systemen, das die Vernetzung und die Interaktion der Beteiligten im jeweiligen Kontext fokussiert
  • Lösungsorientierung, die unter Würdigung des Problems das Hauptaugenmerk auf das gewünschte Ergebnis legt
  • eine konstruktivistische Sichtweise, die verschiedensten Wirklichkeitskonstruktionen wertschätzend begegnet
  • eine grundsätzliche Haltung der Wertschätzung und ein achtsamer Umgang miteinander
  • Kompetenz- und Ressourcenorientierung, die das im Klientensystem vorhandenem Wissen erforscht und die bestehenden, aber oft verborgenen Fähigkeiten und Erfahrungsschätze zu Tage bringt und nutzbar macht
  • die Einbeziehung kognitiver, emotionaler und körperlicher Aspekte in den beraterischen Prozess
  • und besonders wichtig: Praxisorientierung: Wir sehen Beratung, Supervision und Coaching als ein Handwerk, das auf fundiertem theoretischen Wissen aufbaut.

Von großer Wichtigkeit ist uns dabei die praktische Umsetzung und Einübung der Lehrinhalte, das direkte Einfließen des Wissens in das beraterische, supervisorische und therapeutische Handeln und damit das Wachsen der professionellen Kompetenz in diesen Feldern. Wir sind überzeugt, dass jede Einzelperson und jedes System über alle Ressourcen und Kompetenzen verfügt, vorhandene Probleme zu lösen. Das Klientensystem ist der Experte für passgenaue und nachhaltige Lösungen, Beraterinnen und Coaches gestalten und begleiten den Prozess des Findens und Umsetzens dieser Lösungen und stärken damit die Handlungskompetenz und Selbstwirksamkeit des Klienten(systems).

Das sind wir

Referent:

DI Günter Schwiefert

Dipl. Lebens- und Sozialberater, Supervisor, Mitglied des ExpertInnenpools Supervision der WKOe, Psychotherapeut, Körpertherapeut, Lehrtrainer für Lebens- und Sozialberatung,  zertifizierter Erwachsenenbildner (WBA)

 

  • Nach  Abschluss des Architekturstudiums Hinwendung zur beraterischen und therapeutischen Arbeit
  • Seit über 30 Jahren in eigener Praxis tätig.
  • Seit 1992 Ausbildner im Lehrgang für Lebens- und Sozialberatung (Schwerpunkt: lösungsorientierte systemische Kurzberatung), seither Fallsupervision im Einzel und Gruppensetting
  • 1996 Mitbegründung der ALESSA, der Akademie für Lebens und Sozialberatung Salzburg, Organisation und Durchführung von 25 Ausbildungslehrgängen für LSB
  • Zertifizierter Erwachsenenbildner
  • 1998/99 Ausbildung  und in systemischer Supervision und Coaching bei Gunther Schmid, seither Einzel- und Teamsupervisionen im schulischen, sozialen und Firmenbereich und Fallsupervisionen im LSB und psychotherapeutischem Bereich
  • Zahlreiche Aus- und Weiterbildungen u.a.  in systemischer Therapie / Beratung (Steve de Shazer,  Gunther Schmidt, Fritz Simon), Teamentwicklung, Postural Integration (Jack Painter), Reichscher Arbeit, Hakomi, Tragering, Somatic Experiencing (Traumaarbeit) und NARM (Entwicklungstrauma)

Assistentin:

Erika Ramsauer

MTD, Lebens- und Sozialberaterin, Coach, Supervisorin, Mitglied des ExpertInnenpools Supervision der WKOe

Nach der Matura Arbeit als Chefsekretärin in unterschiedlichen Firmen und Familiengründung, Wechsel zur Beratungs- und Seminartätigkeit.

  • Lebens- und Sozialberaterin (Österreich)
  • Ausbildung zur Supervisorin (SISFO)
  • Fortbildung in „Leadership Competence“
  • Masterstudium in Training and Development
  • Psychologische Beraterin (Deutschland)
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie (Deutschland)
  • Zertifizierte Entspannungstrainerin
  • Abschluss der 3-jährigen Ausbildung zur Mentorin für logotherapeutische und existenzanalytische Beratung und Begleitung bei Günter Funke
  • Zertifikat für eine Zusatzausbildung zum Biografischen Arbeiten
  • Zertifikat zur Dipl. Erwachsenenbildnerin
  • Grundzertifikat für pädagogisch Tätige in der Erwachsenenbildung
  • Jahrzehntelange Erfahrung mit Beratungen, Coachings und Supervisionen in privater Praxis und im Bereich Erwachsenenbildung in Gruppenführung, Vorträgen, Workshops, Seminaren und Supervisionen in vielen verschiedenen Institutionen.
  • Fachfrau für Themen wie Resilienz und Burnoutprophylaxe, Fachbuchautorin für Biografiearbeit

 

 

Organisation:

Karin Klinke

Organisatorin, Gründerin und Leiterin  der
Schule für Craniosacrale Berührung

 

Karin-klinke